Die Technik der Lackmalerei

Die Technik der Lackmalerei hat eine lange Tradition in  Asien.
Junge vietnamesische Künstler haben diese alte Kunst erforscht und  zu einer neuen, zeitgemässen Technik weiterentwickelt, die innovative und interessante Kunstwerke hervorbringt.
Jeder Künstler hat eine individuelle Art, die Techniken der Lackmalerei einzusetzen.

Die Gemälde werden auf speziell angefertigten Schichtholzplatten ausgeführt.
Zahlreiche Lackschichten werden auf die Holzplatten aufgetragen, die dadurch äußerst stabil und widerstandsfähig werden.

Darüber hinaus werden verschiedene andere Materialien verwendet, unter anderem Blattgold und Blattsilber.
Beide Edelmetalle werden unter lasierenden Farbschichten aufgetragen, um den darüber liegenden Farben einen ganz besonderen Glanz und eine faszinierende Leuchtkraft zu verleihen.

Blattgold wird häufig auch als abschließende oberste Schicht verwendet, um einen einzigartigen Effekt zu erzielen.
Die letzte Lackschicht wird von Hand geschliffen und sorgfältig poliert. Ein Lackgemälde zu gestalten ist ein langwieriger Prozess.

Durch die Beständigkeit des Materials entsteht ein Kunstwerk, das viele Generationen überdauert.

Einige Arbeitsschritte von der Vorzeichung bis zum fertigen Lackgemälde >>